Das Dr. Oetker Schulkochbuch von 1963

Kategorie: Grundkochbücher, Uncategorized

1963 Tiefkühlkost und neue Erlebnisse

Immer mehr Frauen sind berufstätig und Kochen wird zunehmend eine Frage der guten Organisation – Supermärkte, Kaufhäuser und Tiefkühltruhen eröffnen da neue Möglichkeiten Auch die technische Ausstattung der Küchen und die Vorlieben ändern sich – Schaschlik, ‚Ragout fin‘ oder ‚Schnitten auf  Feinschmeckerart‘ werden immer beliebter. Neue Kapitel im Schulkochbuch bieten die passenden Rezepte. Ausländische Arbeitnehmer beeinflussen das gastronomische Angebot: Neben Pizza und Spaghetti lernen die Deutschen Cevapcici, Schaschlik und Moussaka kennen und schätzen.

 

Nicht gesund, aber so lecker: Pommes chips Nach dem Essen kommen Erdnüsse, Salzstangen und Knabbergebäck auf den Wohnzimmertisch. Das kann man auch selbst machen: „Die Kartoffeln schälen, waschen, halbieren und in möglichst dünne Scheiben schneiden. Diese mit einem Leinentuch gut abtrocknen, in nicht zu großer Menge in das auf Stufe 3 gut erhitzte Backfett geben und sie auf Stufe 2 darin schwimmend halbgar braten. Sobald sie sich gelb färben, mit einem Schaumlöffel herausnehmen und auf einen Durchschlag zum Abtropfen geben. Wenn die Scheiben abgekühlt sind, sie noch einmal in das auf Stufe 3 erhitzte Fett geben und braun und knusprig werden lassen. Wenn sie erkaltet sind, sie mit feinem Salz bestreuen und zu Likör oder Wein reichen.“

Post herunterladen

Dies könnte Ihnen auch gefallen