Butter-Apfelkuchen

Zutaten & Zubereitung

20 Personen
200  ml  Milch
50  Butter oder Margarine
375  Weizenmehl
Pck  Trockenhefe
100  Zucker
Pck  Vanillin-Zucker
Prise  Salz
  Ei
1.5  kg  säuerliche Äpfel z.B. Boskoop
EL  Zitronensaft
40  Korinthen
70  Butter
TL  gemahlener Zimt
  1. Für den Teig Milch und Butter oder Margarine in den Mixtopf geben und 2 Min. / 37°C / Stufe 2 erwärmen.

  2. Übrige Teigzutaten dazugeben und 4 Min. / Knetstufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig im Mixtopf zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat (etwa 30 Minuten).

  3. Den Teig leicht mit Mehl bestäuben, aus dem Mixtopf nehmen, auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und zu einer Rolle formen. Den Teig auf dem Backblech ausrollen.

  4. Den Backofen vorheizen.

    Ober-/Unterhitze: etwa 200 °C

    Heißluft: etwa 180 °C

  5. Für den Belag die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Apfelviertel und Zitronensaft in den Mixtopf geben, den Spatel einsetzen und mit Hilfe des Spatels 8 Sek. / Stufe 4,5 zerkleinern. Die Apfelmasse auf den Teig geben und glatt streichen. Die Korinthen darauf verteilen und mit einem Löffel leicht andrücken.

  6. Die Butter in den Mixtopf geben, 2 Min. / 45 °C / Stufe 2 schmelzen und auf die Apfelmasse träufeln. Zucker und Zimt mischen und auf die Apfelmasse streuen.

  7. Den Teig nochmals so lange an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

  8. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) schieben. Den Kuchen etwa 25 Minuten backen.

  9. Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen und den Kuchen darauf erkalten lassen

Buch zum Rezept