Dum Aloo (Gekochte Gewürzkartoffeln)

Zutaten & Zubereitung

4 Personen
200  Zwiebeln
10  frischer Ingwer
1.2  kg  kleine Kartoffeln
50  Ghee oder Butter
10    grüne Kardamomkapseln
  Gewürznelken
Stange  Zimt
EL  Paprikapulver edelsüß
EL  Kurkuma (Gelbwurz)
EL  Garam Masala (indische Gewürzmischung)
  Lorbeerblatt
    Salz
200  Tomaten
250  ml  Gemüsebrühe
Stängel  Koriander
50  geputzte Römersalatblätter
600  Joghurt (3,5 % Fett)
EL  Fenchelsamen
15    Minzblättchen
  1. Für die Gewürzkartoffeln die Zwiebeln abziehen und grob würfeln. Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen, abspülen, abtropfen lassen und einmal durchschneiden. Ghee oder Butter in einem weiten Topf zerlassen. Ingwer, Kardamom, Nelken und Zimtstange darin kurz anrösten oder kräftig andünsten. Die Zwiebelwürfel hinzugeben und ebenfalls kurz anrösten. Dann die Kartoffelhälften hinzugeben. Paprika, Kurkuma, Garam Masala unterrühren, Lorbeerblatt hinzugeben und alles mit Salz würzen. Die Zutaten ohne Deckel bei mittlerer Hitze unter mehrmaligem Wenden etwa 15 Minuten garen.

  2. In der Zwischenzeit Tomaten abspülen, abtropfen lassen, halbieren und die Stängelansätze herausschneiden. Tomatenhälften grob würfeln und nach etwa 15 Minuten Garzeit zu den Kartoffelhälften geben. Gemüsebrühe hinzugießen und zum Kochen bringen. Die Gewürzkartoffeln ohne Deckel bei mittlerer Hitze weitere etwa 20 Minuten garen. Die Kartoffeln sollten gar, aber nicht zu weich sein.

  3. Koriander abspülen und trocken tupfen. Die Blättchen von den Stängeln zupfen, Blättchen klein schneiden. Die Salatblätter abspülen, trocken tupfen und klein schneiden. Minzeblättchen abspülen, trocken tupfen und grob zerschneiden.

  4. 400 g Joghurt mit Fenchelsamen, etwas Salz, klein geschnittenem Salat und Koriander verrühren.

  5. Die gegarten Kartoffeln von der Kochstelle nehmen. Den restlichen Joghurt (200 g) unter die Kartoffeln mischen. Evtl. mit etwas Salz abschmecken. Die Gewürzkartoffeln mit der Minze bestreuen und mit dem Koriander-Salat-Joghurt sofort servieren.

     

    Dazu passt indisches Fladenbrot (Chapatis).

Buch zum Rezept