Röstkartoffel-Paprika-Salat

Zutaten & Zubereitung

4 Personen
800  mittelgroße festkochende Kartoffeln
    Salz
  Zwiebeln
EL  Pflanzenöl zum Braten
200  ml  heiße Gemüsebrühe
EL  Weißweinessig
    Pfeffer aus der Mühle
Prise  Cayennepfeffer
EL  Olivenöl
Bund  Schnittlauch
  rote Paprikaschote
  gelbe Paprikaschote
200  Feta-Käse
100  Brunnenkresse alternativ Gartenkresse
  1. Möglichst am Vortag Kartoffeln gründlich unter fließendem Wasser abbürsten. Knapp mit Wasser bedeckt in einen Topf geben. Etwas Salz zugeben und zugedeckt aufkochen. Kartoffeln etwa 25 Minuten garen.

  2. Kartoffeln abgießen, kurz mit kaltem Wasser abschrecken und nach Möglichkeit über Nacht auskühlen lassen.

  3. Zwiebeln abziehen und in feine Ringe schneiden. Kartoffeln pellen und in Scheiben oder Spalten schneiden.

  4. Das Pflanzenöl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin unter Wenden knusprig braten. Zwiebelringe zugeben und mitbraten.

  5. Inzwischen Brühe, Essig, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Öl in einer Salatschüssel verquirlen. Röstkartoffeln und Zwiebelringe untermischen.

  6. Schnittlauch abspülen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Schnittlauch unter die Kartoffeln mischen. Salat ziehen lassen und gelegentlich durchmischen.

  7. Paprika halbieren, entstielen, entkernen und die weißen Scheidewände entfernen. Paprika abspülen, abtropfen lassen und in Stücke schneiden. Feta grob zerbröckeln. Brunnenkresse verlesen, abspülen und trocken schleudern. Grobe Stiele von der Kresse abschneiden.

  8. Feta und Paprika unter den Kartoffelsalat mischen, nochmals abschmecken. Mit der Brunnenkresse anrichten.

     

     

Buch zum Rezept