Stollenstreifen

Zutaten & Zubereitung

4 Personen
200  Rosinen
70  ml  Rum
50  gewürfeltes Orangeat
50  gewürfeltes Zitronat
250  Weizenmehl (Type 550)
TL  Backpulver
70  Zucker
Pck  Bourbon-Vanille-Zucker
Prise  Salz
Tropfen  Butter-Vanille-Aroma
Msp  gemahlene Gewürznelken
Msp  gemahlener Ingwer
Msp  gemahlener Kardamom
Msp  gemahlener Muskat
Msp  gemahlener Zimt
  Ei
120  Butter (zimmerwarm)
150  Magerquark
125  abgezogene gemahlene Mandeln
150  Butter
120  Puderzucker
  1. Rosinen abspülen und abtropfen lassen. Rosinen und Rum in einem kleinen Topf zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten erwärmen, bis die Rosinen den Rum aufgesogen haben. Rumrosinen abkühlen lassen.

  2. Orangeat und Zitronat fein hacken.

  3. Den Backofen vorheizen.
    Ober-/Unterhitze: etwa 180° C
    Heißluft: etwa 160° C

  4. Für den Teig Mehl mit Backpulver in einer Rührschüssel mischen. Restliche Zutaten für den Teig hinzufügen und mit dem Mixer (Knethaken) zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten.

  5. Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. Zitronat, Orangeat und Rumrosinen vorsichtig unterkneten.

  6. Den Teig zu einem Rechteck (etwa 30 x 20 cm) ausrollen und auf ein Backblech (mit Backpapier belegt) legen. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben. Das Gebäck etwa 25 Minuten backen.

  7. Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen und das Gebäck erkalten lassen.

     

  8. Das Gebäck in Streifen (etwa 10 x 2 cm) schneiden.

  9. Die Butter zerlassen. Die Seiten und Oberflächen der Streifen mit Butter bestreichen und etwas einziehen lassen. Anschließend zuerst die Seiten, dann die Oberflächen mit Puderzucker bestäuben.

     

    Für eine Variante ohne Alkohol weichen Sie die Rosinen in Apfelsaft ein.

    Die Stollenstreifen halten sich, kalt gestellt, und mit Backpapier eingeschichtet in gut schließenden Dosen etwa 3 Wochen.

Buch zum Rezept