Wissenswertes

In welchen Fällen sollte der Backofen vorgeheizt werden?

Für alle Teige gilt: Der Backofen sollte immer vorgeheizt sein und die Backtemperatur erreicht haben, bevor das Gebäck in den Backofen kommt. Nur so läuft der Backprozess optimal ab.

Ratgeber Backen

Weitere Tipps finden Sie auch in unserem Ratgeber Backen macht Freude

Einkauf

Icon

Warum ist die Größe der Eier beim Backen wichtig?

Unsere Rezepte sind – wenn nicht ausdrücklich anders angegeben – mit Eiern der Größe „M“ ausprobiert. Die Gewichtsunterschiede zwischen S- und L-Eiern sind erheblich, sodass ein Austausch nicht zu empfehlen ist.

Zubereitung

Icon

Kann ich bedenkenlos einzelne Zutaten (z.B. Zucker oder Fett) austauschen oder reduzieren?

Das kommt immer auf den Einzelfall an.

Alle unsere Rezepte sind so ausprobiert, wie sie beschrieben sind. Bei einigen Teigen, wie z. B. Biskuitteig, ist es nicht ohne weiteres möglich, den Zucker zu reduzieren. Der Teig bekommt nicht die richtige Konsistenz und wird nicht wunschgemäß aufgehen. Bei anderen Teigarten, z. B. Hefeteig, kann die Zuckermenge verringert werden. Bei Rührteigen ist eine geringe Reduktion der Zuckermenge (max. etwa 20 %) in der Regel möglich.

Statt Butter Margarine zu nehmen ist bei Kuchen kein Problem. Auch eine Mischung aus Butter und Margarine kann eingesetzt werden. Zum Plätzchenbacken eignet sich Butter besser, da sie ein wunderbares Aroma in die Plätzchen bringt. Hier sollte keine streichzarte Butter verwendet werden, da durch sie die Plätzchen auseinander laufen.

Im Zweifel kontaktieren Sie uns bitte.

In welche Einschubleiste muss ich meinen Kuchen in den Backofen schieben?

Flache Kuchen kommen in die Mitte des Backofens, ebenso Plätzchen. Kuchenteige in Formen sollten auf einen Rost gestellt in das untere Drittel des Backofens geschoben werden. Da es eine Vielzahl unterschiedlichster Backöfen gibt, ist es wichtig, die Gebrauchsanleitung des eigenen Herdes zu beachten.

Warum sollen Backzutaten zimmerwarm sein?

Teige lassen sich besser zubereiten und werden homogener, wenn die Zutaten nicht zu kalt sind. Feste Butter oder Margarine oder sehr kalte Eier verbinden sich nicht gut mit den übrigen Zutaten. Das Backergebnis ist ungleichmäßig.

Meine Plätzchen laufen im Backofen auseinander, woran kann das liegen?

Damit die Plätzchen schön in Form bleiben, ist es wichtig, auf die richtigen Temperaturen zu achten. Der Plätzchenteig soll schon bei der Herstellung nicht zu warm werden. Passiert das dennoch – weil z. B. Kinder mithelfen – ist es besser, das fertig belegte Blech nochmals zu kühlen, bevor es in den gut vorgeheizten Backofen geschoben wird. Eine entscheidende Rolle spielt auch die Art des verwendeten Fettes: Für Plätzchen, die knusprig bleiben sollen, eignet sich normale Molkerei- oder Markenbutter sehr gut. Streichzarte Butter lässt Plätzchen schnell auseinanderlaufen. Halbfettbutter eignet sich nur sehr begrenzt zum Plätzchenbacken, da sie sehr viel Wasser enthält.

Was muss ich beachten, damit mein Hefeteig gut aufgeht?

Solange Hefe im Kühlschrank liegt, „schläft“ sie sozusagen. Kommt sie dann in eine warme Umgebung (lauwarme Milch oder Wasser) wacht sie auf und beginnt zu arbeiten. Sie möchte gern mit etwas Zucker gefüttert werden, damit sie groß und stark wird. Aber Achtung: Es darf auf keinen Fall zu warm (über 37 °C) sein, sonst stellen die Hefebakterien das Wachstum sofort ein.Hefeteig möchte gern so richtig durchgeknetet werden: So lange mit dem Mixer (Knethaken) oder in der Küchenmaschine (Knethaken) durcharbeiten, bis sich der Teig selbstständig vom Schüsselrand löst. Das dauert etwa 5 Minuten. Bei größeren Teigmengen verlängert sich die Zeit entsprechend. Hefeteig kann sehr gut schon am Vorabend für das Frühstück zubereitet werden. Anschließend den Teig mit Frischhaltefolie zudecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am Morgen nochmals gut durchkneten und nach Rezept ausformen. Anschließend aufgehen lassen und wie im Rezept beschrieben backen. Wenn es mal schnell gehen soll oder muss: Gute und lagerfähige Alternativen sind Trockenhefe und Hefeteig Garant.

Worauf muss ich beim Umgang mit Gelatine achten?

Gelatine wird in Pulver- und Blattform angeboten. Sie wird in etwas Wasser eingeweicht und dann bei schwacher Hitze aufgelöst. Schlieren in Cremes usw. kann man durch Temperaturangleichen vermeiden: Teelöffelweise etwas von der zu gelierenden Masse in die aufgelöste Gelatine geben und unterrühren. Erst danach zügig mit einem Schneebesen in die restliche Masse einrühren.

Kochpudding oder Vanillesauce hat sich nach einiger Zeit wieder verflüssigt, was ist passiert?

Da waren vermutlich Naschkatzen am Werk: Probiert man von stärkehaltigen Speisen und kommt dabei ein und derselbe Löffel mehrfach zum Einsatz, lässt das daran haftende Enzym Amylase, dass sich in menschlichem Speichel befindet, den Pudding oder die Vanillesauce wieder flüssig werden. Amylase spaltet die Stärkemoleküle, sodass die Bindung gelöst wird. 

Welche Gebäcke lassen sich für eine Feier gut vorbereiten?

Gebäcke aus Rühr- und Biskuitteig eignen sich besonders gut zum Vorbereiten. Rührgebäcke schmecken besonders aromatisch, wenn sie einige Tage durchgezogen sind. Einfach gut verpacken und kühl gestellt aufbewahren. Biskuitböden für Torten lassen sich erheblich besser in (dünne) Scheiben schneiden, wenn sie ein bis zwei Tage vor dem Füllen gebacken werden. Hefe- und Quark-Öl-Teig-Gebäcke schmecken frisch am besten. Achten Sie schon bei der Auswahl der Rezepte darauf, dass Ihnen ausreichend Kühlmöglichkeiten für die ausgewählten Rezepte zur Verfügung stehen.

Wie kann ich prüfen, ob der Kuchen gar ist?

Bei Rührteigen machen Sie den Stäbchentest: Nach dem Ende der Backzeit stechen Sie mit einem Holzstäbchen in die dickste Stelle des Kuchens. Klebt kein ungebackener Teig mehr daran, ist der Kuchen gar. Bei Biskuitteigen legen Sie vorsichtig Ihre flache Hand auf die Oberfläche. Wenn sich der Teig nicht mehr feucht anfühlt, sondern watteähnlich, ist er gar. Bei Hefeteig- und Brandteiggebäck halten Sie sich penibel an die Angaben im Rezept. Zum Ende der Backzeit die Gebäckplatten leicht anheben, so kann man sehen, ob der Kuchen gar ist.

Aufbewahrung

Icon

Wie kann ich übriggebliebenen Kuchen oder Torten aufbewahren?

Rührkuchen bleibt, gut verpackt, einige Tage frisch. Hefegebäcke können möglichst frisch eingefroren werden. Zugedeckt auftauen lassen und vor dem Verzehr kurz aufbacken. Übriggebliebene Sahnetorte in Stücke schneiden, jedes einzeln in Folie verpacken und einfrieren. Sahnetortenstücke unbedingt im Kühlschrank auftauen lassen.

Ratgeber Kochen

Weitere Tipps finden Sie auch in unserem Ratgeber Schulkochbuch

Einkauf

Icon

Worauf sollte ich beim Fleischeinkauf achten?

Fleisch, das angetrocknet und grau aussieht, sollten Sie nicht kaufen. Frisches Fleisch riecht frisch! Bringen Sie gerade gekauftes Fleisch zurück, wenn Sie zu Hause beim Auspacken einen unangenehmen Geruch bemerken. Wenn Sie abgepacktes Fleisch kaufen, sollte keine blutige Flüssigkeit in der Verpackungsschale stehen. Transportieren Sie frisch eingekauftes Fleisch in einer Kühltasche nach Hause. Daraufhin das Fleisch auspacken und verarbeiten oder auf einen Teller oder in ein lebensmittelgeeignetes Plastikgefäß legen und zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Innerhalb von 2 Tagen sollte das Fleisch verarbeitet werden (Ausnahme: Hackfleisch, Frage 6.). Wenn Sie eingeschweißtes Fleisch kaufen, achten Sie auf das Mindesthaltbarkeitsdatum und die empfohlene Lagertemperatur auf der Verpackung.

Woran erkenne ich frischen Fisch?

Fisch darf nicht „fischig“ riechen, sondern sollte frisch oder bei Seefischen: nach Meer riechen. Bei ganzen Fischen sollen die Augen klar sein. Die Kiemen müssen rot und frei von Schleim sein. Die Haut soll glänzen und mit klarem Schleim überzogen sein. Die Schuppen müssen fest sein.

Worauf sollte ich beim Einkauf von Tiefkühlware achten?

Nehmen sie zum Einkaufen eine Tiefkühltasche mit. So sind die Lebensmittel vor Wärme geschützt. Legen sie die Produkte nach Möglichkeit zuletzt in den Einkaufswagen. Geben Sie zu Hause das Gefriergut umgehend in den Gefrierschrank oder die Gefriertruhe.

Zubereitung

Icon

Wie gare ich frische Lebensmittel nährstoffschonend?

Besonderes schonend sind Dünsten und Dämpfen. Eine geringe Menge Fett sorgt dafür, dass die fettlöslichen Vitamine gut vom Körper aufgenommen werden können. Zu vielen Gemüsearten schmeckt der berühmte „Stich Butter“ unübertrefflich.

Welches Fett eignet sich zum Braten und Kochen?

Zum Braten sollten hoch erhitzbare Öle und Fette verwendet werden. Sie verfügen über einen hohen Rauchpunkt und  spritzen nur sehr wenig. Gut eignet sich Butterschmalz oder Kokosfett. Auch Margarine oder Butter kann zum Braten bei mittleren Temperaturen (bis etwa 160° C, z. B. für Pfannkuchen oder Omelette) verwendet werden. Kaltgepresste Öle sollten nicht zum Braten verwendet werden, da sie einen sehr niedrigen Rauchpunkt haben und schnell verbrennen.

Wie kann ich versalzene Suppe retten?

Sind Suppe, Eintopf oder Sauce versalzen, schneiden sie 2 geschälte Kartoffeln in Scheiben und geben Sie sie in den Topf. Kochen Sie die Kartoffeln etwa 10 Minuten mit und nehmen Sie sie anschließend wieder heraus. Ist die Suppe immer noch zu salzig, rühren sie etwas Milch oder Sahne unter.

Meine Suppe ist zu dünn/dick geworden. Was nun?

Zu dick geratene Suppe kann mit etwas Brühe oder Cremesuppe mit Milch verflüssigt werden. Ist die Suppe zu dünn, geben 1–2 Esslöffel Kartoffelpürreeflocken oder Grieß hinein (nicht bei klaren Suppen!). Oder binden Sie die Suppe mit etwas angerührter Speisestärke.

Worauf muss ich beim Verarbeiten von Hackfleisch achten?

Frisches Hackfleisch ist durch die große Oberfläche sehr empfindlich. Es verdirbt besonders schnell. Sie sollten es noch am Einkaufstag zubereiten und durchgaren. Bei Hackfleisch, das unter Schutzatmosphäre verpackt ist, beachten Sie unbedingt das Verbrauchsdatum und die Lagertemperatur.

Worauf muss ich beim Verarbeiten von Geflügel achten?

Geflügel erfordert besondere Aufmerksamkeit in Bezug auf Hygiene. Da Geflügel häufig mit Salmonellen belastet ist, sollte es immer gut durchgegart werden. Die Bakterien können nur durch Erhitzen abgetötet werden. Wenn Sie Geflügel zubereitet haben, spülen Sie alle verwendeten Gerätschaften gründlich mit Spülmittel und heißem Wasser ab. Achten Sie darauf, nicht auf dem gleichen Arbeitsbrett oder mit dem ungespülten Messer anschließend den Salat zu schneiden.

Warum ist die Angabe der Zubereitungszeiten mit „etwa“ angegeben?

Die tatsächliche Zubereitungszeit hängt immer auch von der Erfahrung der Köchinnen und Köche ab. Auch die Größe der zu putzenden Gemüse kann dabei eine Rolle spielen. Ein Kilo große Kartoffeln sind sehr viel schneller geschält, als die gleiche Menge kleiner Kartoffeln.

Wie kann ich beim Kochen (auch klassischer Rezepte) Zeit einsparen?

Das kommt darauf an, was gemacht werden soll. Für Schmorgerichte wie Rouladen oder auch für Eintöpfe mit langen Garzeiten bieten sich Schnellkochtöpfe und -pfannen an. Fertig geputztes TK-Gemüse spart langwieriges Putzen und evtl. Kleinschneiden.

Aufbewahrung

Icon

Wie kann ich Reste aufbewahren und worauf sollte ich beim Erwärmen achten?

Reste von Zutaten können gut verpackt für kurze Zeit im Kühlschrank gelagert werden. Reste von Mahlzeiten sollten unmittelbar nach dem Abkühlen zugedeckt in den Kühlschrank gestellt werden. Friert man Reste portionsweise ein, tauen sie schneller auf (am besten im Kühlschrank) und man hat für Notfälle immer eine Mahlzeit „in petto“. Erwärmen lassen sich die Speisen dann in der Mikrowelle oder – unter Zugabe von etwas Wasser – im Topf bei mittlerer Hitze auf dem Herd.